Deutscher Retriever Club e.V. Bezirksgruppe Berlin- Brandenburg - Kontakt -

     

    R - Seite

    Rändeln
    Der Hund geht nicht auf direktem Weg ins Wasser sondern läuft am Ufer hin und her, um eine Einstiegsmöglichkeit zu finden.
     
    Rassestandard
    Der Rassestandard beschreibt das Idealbild der Rasse. In ihm ist alles festgelegt, was das typische Bild und die typische Erscheinung des Hundes ausmachen, er beschreibt aber auch die Fehler, die man bei der jeweiligen Rasse nicht sehen möchte.
    Der Rassestandard hat offiziellen Charakter, er gilt für die Rasse in allen Ländern.


    Rassestandard Curly Coated Retriever
    Rassestandard Chesapeake Bay Retriever
    Rassestandard Flat Coated Retriever
    Rassestandard Golden Retriever
    Rassestandard Labrador Retriever
    Rassestandard Nova Scotia Duck Tolling Retriever

    RCF
    Retriever Club de France RCF

    RCS
    Retriever Club der Schweiz
     
    Retriever
    Apportierhunde aus Großbritannien und Nordamerika. Sie dienen dazu das geschossene Wild zu bringen, es zu apportieren. Im Gegensatz zum deutschen Jagdgebrauch lässt man auf den britischen Inseln den Vorstehhund nicht apportieren. Man will ihn, wie man sich auszudrücken pflegt, in seinem festen Vorstehen nicht verderben. Zu diesem Zweck züchtete man Hunde mit einer besonderen Anlage in der Bring- und Apportierfreude, die Retriever (to retrieve = zurückbringen).
    Bei der FCI sind die Rassestandards von sechs Retrieverrassen hinterlegt:
    Curly Coated Retriever
    Chesapeake Bay Retriever
    Flat Coated Retriever
    Golden Retriever
    Labrador Retriever
    Nova Scotia Duck Tolling Retriever

    Retriever Club de France RCF
    Der RCF ist der Rassehunde-Zuchtverband für alle Retriever-Varietäten in Frankreich. Er hat etwa 2500 Mitglieder, was gemessen an der Anzahl der Retriever in Frankreich relativ wenig ist.
     
    Retriever Club der Schweiz
    Der Retriever Club Schweiz (RCS) zählt zur Zeit ca. 2700 Mitglieder in der ganzen Schweiz. Er ist aufgeteilt in neun Regionalgruppen. Damit ist der RCS der dritt größte Rasseclub der Schweiz.
     

    Retrievergebrauchsprüfung RGP
    Die RGP ist eine Leistungsprüfung. Ziel dieser Prüfung ist es, Hunde für den weidgerechten Betrieb der Jagd, insbesondere für die Arbeit nach dem Schuss, herauszustellen. Auf der RGP soll die abgeschlossenen Ausbildung, wie sie für den praktischen Jagdbetrieb notwendig ist, beurteilt werden.
    Im Gegensatz zur Anlagenprüfung wird auf der RGP allein die Leistung der Hunde in den einzelnen Fächern geprüft.

    Retriever-Mailing-Liste
    Erstes, und bisher einziges deutschsprachiges Diskussionsforum zum Thema Retriever.
    Diese Liste wurde ins Leben gerufen von Roland Friedrich im Februar 1997.
    (Danke Roland!)

    revieren
    Der Jagdhund "reviert", wenn er das Gelände absucht, insbesondere bei der Freiverlorensuche.

    RGP
    Retrievergebrauchsprüfung

    RGPO
    Ordnung für die Retrievergebrauchsprüfung des Deutschen Retriever Clubs e.V.

    richten
    Beurteilen von Hunden auf Prüfungen und Ausstellungen.

    Rüde
    Männlicher Hund, vom althochdeutschen "rudo". Die Bezeichnung wird bei allen Hundeartigen verwendet.
     
    Rute
    Die Rute ist der Schwanz des Hundes.


  zurück

 

 

   Deutscher Retriever Club e.V. Bezirksgruppe Berlin- Brandenburg - Kontakt -